Zum Hauptinhalt wechseln

Der NTx Blog

Geschichten über Technik, und was sonst noch in der IT passieren kann ...

Blogspace
  

Der NTx Blog > Beiträge > Navigon MobileNavigator 7
Navigon MobileNavigator 7
Navigationssysteme boomen ja immer noch kaum ein Autofahrer liest mehr Karten. Ich persönlich nutze seit 2003 auf Pocket PCs (heute Windows Mobile) Navigationsprogramme. Mein erstes Navigationsprogramm war der Business Navigator der Firma Navigon. Damals steckten diese Programme noch in den Kinderschuhen und so sah man über den einen oder anderen lästigen Fehler hinweg. Es gehörte für mich z. B. zum Ritual, den Pocket PC vor Beginn der Navigation einmal neu zu starten.
 
Ich aktualisierte mein System bald auf den MobileNavigator 4 und später auf 5. Die Software wurde immer moderner, aber viele Bugs blieben, neue kamen hinzu. Und so nutzte ich dann einige Zeit Route 66. Auch dieses hatte ein paar Macken, aber deutlich weniger als der MobileNavigator. Seit fast einem Jahr nutze ich auf meinem HTC TyTN II nun TomTom. Beeindruckend finde ich dieser Software die Zuverlässigkeit. Bisher ist sie noch nie abgestürzt oder hat sonst aufgehört zu funktionieren.
 
Navigon versucht nun anscheinend verlorenes Terrain gutzumachen und die seit Jahren vernachlässigte Windows Mobile-Fangemeinde mit einer neuen Version 7 wieder an sich zu binden. Ich finde es von Navigon sehr fair, dass eine für 30 Tage kostenlose Testversion mit vollem Funktionsumfang angeboten wird. Einzige Bedingung ist ein Internetzugang, mit dem die Testphase beim Programmstart überprüft wird. So habe ich auch die neue Version des MobileNavigators getestet.
 
Die Oberfläche präsentierte sich wesentlich aufgeräumter und übersichtlicher als bei TomTom. Die Bedienung ging aber nicht ganz so flüssig von den Fingern wie bem MobileNavigator 5. Die Routenführung selbst liefert kaum Anlass zur Kritik. Die berechneten Strecken waren in Ordnung, die Ansagen sehr hilfreich und die optische Darstellung mit Spurassistenten sehr gut.
 
Leider hat Navigon die Bugs, die seit über 6 Jahren existieren, immer noch nicht beseitigt. Das fängt damit an, dass die Software den GPS-Empfänger mitunter so durcheinander bringt, dass man lange Zeit (mehr als 45 Minuten unter freiem Himmeel) keinen Satelliten findet (trotz A-GPS). Es ist sogar so, dass anschließend sogar ein anderes Navigationsprogramm Probleme beim GPS-Programm hatte. Nach einem Neustart der Geräts kam der Fix dann wieder sehr schnell.
 
Weiter geht es damit, dass das Starten und Beenden des Programms sehr lange dauert. Schaltet man das Windows Mobile Gerät während dieser Phasen oder während der MobileNavigator läuft in Standby, entstehen Speicherlöcher, die sich später in Memory Exception-Fehlern oder der Unmöglichkeit das Programm neu zu starten manifestieren.
 
Nach 3 Tagen weigerte sich der MobileNavigator dann auf meinem Gerät überhaupt noch zu starten. Der Grund war eine volle Speicherkarte. Aber selbst nach dem Löschen einiger großer Dateien, konnte ich den MobileNavigator nicht mehr starten. In früheren Versionen war die Ursache für das Problem eine beschädigte Konfigurationsdatei. Doch im Jahr 2009 habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr, ständig Konfigurationsdateien zu reparieren.
 
Fazit: Ich habe MobileNavigator wieder gelöscht. Ein Navigationsprogramm muss nicht nur gute Routen ansagen und diese übersichtlich darstellen, sondern muss vor allem zuverlässig funktionieren. TomTom macht zwar manchmal unsinnige Ansagen (z. B. rechts halten, wenn man sich links halten muss) und die Darstellung wirkt bei weitem nicht so modern, dafür funktioniert es eigentlich immer. Und das ist das Wichtigste für mich.

Kommentare

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

 Aktuelle Beiträge

Wie werde ich die Outlook Konfliktnachrichten im Ordner "Synchronisierungsprobleme" los?
ODBC Fehler „conversion failed when converting datetime from character string“ beim Zugriff auf eine Tabelle in Access 2013
Welche sind die letztgültigen Updates für Office?
Office 365: Probleme mit Anhängen und mehr
Outlook 2013: Die NSA liest mit
Fehler: "The description for Event ID (X) in Source (Y) could not be found..." wenn Event log Einträge an andere Server weitergeleitet werden(Forwarded Events)
Warum es keine gute Idee ist, zwischen Exchange Servern Firewalls zu platzieren...
Exchange 2007 Service Pack Upgrade schlägt bei der Installation der HUB Rolle fehl...
Outlook Sync Issues Folder automatisch leeren...
Windows Phone 7: Ist es nach über einem Jahr eine ernstzunehmende Alternative zu iPhone und Android?